1. Mai

Am 1. Mai wurden traditionell Eibenzweige ins Haus gehängt, die die bösen Geister, Zwerge und Alben abwehren sollen. Sie sollten das Haus und den Hof, sowie die Familie und die Tiere schützen.

Traditionell wurden Eibenzweige in Stuben, Küchen, Keller und Ställe gesteckt oder gehängt.

 

Vor den Eiben kann kein Zauber bleiben!