Weserbergland Doggen auf Burg Sternberg

Das Weserbergland-Doggentreffen findet am 19. Januar in Linderhofe auf dem eingezeichneten Parkplatz statt. (GPS: N52 03.339 E9 03.330)

Von hier werden wir eine kleine Wanderung von 3,4 km machen, die auch gut von Junghunden und Veteranen bestritten werden kann. Kinder werden ebenfalls mit dabei sein. Die Strecke führt abwechselungsreich durch Wald und Feld.

Anschließend werden wir mit den Hunden ca. 600 m zur Burg Sternberg gehen und dort bei Kaffee und Kuchen sicher wieder anregende und informative Gespräche rund um die Dogge führen.

Jeder Doggenfreund ist herzlich willkommen!

 

 

Das Weserbergland-Doggen-Treffen auf Burg Sternberg war sehr gut besucht, 20 Hundefreunde mit 23 Hunden! Obwohl ein Großteil abgesagt hatten!

Es war ein harmonischer Spaziergang, trotz der vielen Hunde, gab es keine Probleme, keine Beißerei, kein Gebelle.

Wir hatten nette Gespräche rund um die Dogge. Anschließend saßen wir bei Kaffee und Kuchen im Restaurant Burg Sternberg zusammen.

Artikel aus der LZ:

Faszination Dogge

Mitglieder eines Netzwerkes suchen Mitstreiter

Extertal. Die Züchter Stefanie und Oliver Droste aus Almena sind fasziniert von der Deutschen Dogge. Sie haben mit weiteren Mitstreitern Ende vergangenen Jahres das Netzwerk "Weserbergland-Doggen" gegründet und jetzt einen Rundgang um die Burg Sternberg organisiert.
Der Gruppe gehören Aktive aus ddem Kreis Schaumburg-Lippe und aus dem Bereich Nordlippe an. Neben den Drostes sind Tierärztin Kerstin Hansing aus Nienstedt und Helena Saberi aus Rinteln als Ernährungs-Expertin - allesamt organisiert im Deutschen Doggen-Club (DDC) Netzwerker der ersten Stunde. Gemeinsam suchen sie gleichgesinnte Doggen-Besitzer.
Im DDC haben sich Züchter und Hundehalter aus Paderborn, Bielefeld und Bad Salzufflen (mit Treffen in Lage) im Westen und aus Hannover im Osten zusammengefunden. Dazwischen ist ein weißer Fleck auf der Landkarte, was Familie Droste mit den "Weserbergland-Doggen" gerne ändern möchte.
So gibt es unter anderem Spaziergänge, wie an jenem Sonntagnachmittag in Linderhofe, an dem sich 23 Doggen mit Frauchen und  Herrchen trafen und den die Drostes veranstaltet haben. Der zurückgelegte Weg um die Burg Sternberg betrug bei den Zweibeinern dreieinhalb Kilometer, bei den Vierbeinern jedoch zwei bis dreimal soviel, liefen sie doch vor lauter Lebensfreude immer wieder vor und zurück und genossen ihre Bewegungsfreiheit.
Bei Gelegenheiten wie diesen sollen die Hunde nach Angaben von Stefaniie Droste spielen können. Aber auch der Austausch der Besitzer stehe im Mittelpunkt - neben der Geselligkeit.
Doggen gelten als kinderlieb, ruhig, geradezu sensibel, sehr anhänglich und liebevoll. Es sind "ganz tolle Hunde", da sind sich die Teilnehmer der Wanderung einig. Umfragen zufolge zählen Doggen zu den zehn beliebtesten Hunderassen in Deutschland. (rs)

Das nächste Treffen ist für Sonntag, 23. Februar, geplant. Der Ort wird über die Facebook-Gruppe des Netzwerks ("Weserbergland-Doggen" ins Suchfeld eingeben) bekanntgegeben.